Fragen & Antworten

Schön das Sie auf meinem Politikblog gelandet sind. Vielleicht haben Sie Fragen zu meiner Motivation oder den hier angebotenen Inhalten, die ich gerne versuchen werde zu beantworten.

Was ist politikblog.eu?
Politikblog.eu ist ein unabhängiger persönlicher politischer Blog von mir, in dem ich meine Gedanken zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen möchte. Ich plane auch Beiträge von Gastauthoren zu veröffentlichen, die dann entsprechend gekennzeichnet sein werden. Ich finanziere diese Webseite zur Zeit vollständig selbst und diene keiner speziellen politischen Gruppierung. Natürlich habe ich aber eine politische Meinung, und daher wird es naturgemäß auch zur Nennung der politischen Kräfte kommen, die meine Überzeugungen am ehesten repräsentieren.

Warum gibt es politikblog.eu?
Schon lange diskutiere und teile ich meine Meinungen und Thesen zu Themen wie EU, Wirtschaft und Migrationpolitik im engeren Freundes- und Bekanntenkreis. Ich stelle dabei immer wieder fest, dass viele sehr ähnliche Überzeugungen haben. Trotzdem wagen es nur die wenigstens, auch öffentlich ihre persönliche Meinung zu vertreten. Das hat vielerlei Gründe wie z.B. Angst vor Repressalien im Job, zerbrechenden Freundschaften oder auch Anfeindungen aus dem linken Spektrum. All das ist jedoch in einem Staat mit verbrieftem Recht auf freie Meinungsäußerung völlig absurd. Jeder sollte seine Meinung ohne Angst frei äußern können.

Ich möchte erreichen, dass dieser selbst auferlegte Maulkorb abgelegt wird, und sich wieder mehr Menschen trauen öffentlich ihren Mißmut über politische und gesellschaftliche Entwicklungen zu äußern. Jeder soll begreifen welche Macht er in den Händen hält, indem er seine demokratischen Grundrechte wieder aktiv einfordert und vertritt. Das dies nicht nur alle 4 Jahre bei einer Bundestagswahl möglich ist zeigt mein Blog.

Für wen mache ich das?
In erster Linie mache ich das für mich, weil ich mir manche Gedanken einfach mal von der Seele schreiben muss. Daneben sehe ich aber auch meine persönliche demokratische Verantwortung als Mitglied dieses Staates darin, für mich offensichtliche Mißstände anzuprangern und öffentlich zu machen.

Darf ich Inhalte von politikblog.eu teilen, kopieren oder verlinken?
Ja aber natürlich dürfen Sie dass, herzlich gerne sogar. Je mehr Leute sich damit beschäftigen um so besser. Schicken Sie mir aber bitte eine kurze Email an kontakt@politikblog.eu auf welcher Seite meine Inhalte erscheinen und nennen auch die Quelle politikblog.eu mit entsprechender Verlinkung darauf. Wer sich jetzt immer noch unsicher sein sollte was geht oder nicht geht, schickt mir bitte ebenfalls eine Mail mit seinen Fragen.

Kann ich meinen eigenen Beitrag zu einem aktuellen politischen Thema hier veröffentlichen?
Ja, diese Möglichkeit geben wir Ihnen gerne, wenn Sie selbst nicht die technischen Möglichkeiten für eine Veröffentlichung im Web haben, oder z.B. bei Facebook oder einer anderen Plattform wegen Ihrer Meinungsäußerung gesperrt wurden. Allerdings behalte ich mir vor einer Veröffentlichung eine inhaltliche Prüfung, Kürzung oder auch Ablehnung Ihres Beitrags vor, um unnötige Probleme wegen offensichtlich strafbarer Aussagen zu vermeiden. Dies stellt keine Rechtsberatung durch mich dar, und erhebt auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sind weiterhin für den Inhalt selbst verantwortlich und Ihr Beitrag wird mit Ihrem Namen als externer Beitrag gekennzeichnet sein. Zusätzlich werde ich Ihnen eine schriftliche Erklärung zukommen lassen, mit der Sie mich von allen Ansprüchen evtl. Rechteinhaber und Strafbehörden im Zusammenhang mit Ihrem Beitrag freistellen. Erst nachdem ich diese Erklärung unterschrieben wieder zurück erhalten habe, kann Ihr Beitrag auf politikblog.eu veröffentlicht werden.

Warum kann ich meinen Beitrag nicht anonym auf politikblog.eu veröffentlichen?
Als Inhaber der Seite politikblog.eu stehe ich mit meinem Namen in der Öffentlichkeit, und trage damit auch die volle Verantwortung dafür. Haben Sie bitte Verständniss, dass ich deshalb auch nur für meine eigenen Beiträge den Kopf hinhalten will. Ich habe mich bewußt dagegen entschieden einen Server im Ausland anonym zu betreiben, um damit die deutsche Impressumspflicht zu umgehen (wie z.b. pi-news.net es tun). Gerade deshalb muss ich in der aktuell hitzigen politischen Situation und mit den Maas-Zensurgesetzen eine gewisse Vorsorge treffen. Unsere politische Kaste ist im Moment sehr nervös, und Überreaktionen auf freie Meinungsäußerungen schließe ich nicht aus. Verfassen Sie Ihren Beitrag deshalb einfach sachlich, dann werden Sie trotz Ihrer namentlichen Veröffentlichung auch keine Probleme bekommen.

Stand: 05.08.2017

Bildquelle: BOSSFIGHT


©2018 politikblog.eu - Alle Rechte vorbehalten